Über uns

Der Onkologische Schwerpunkt Ostwürttemberg wurde am 28. und 29. September 2006 an seinen Häusern (am Klinikum Heidenheim, am Ostalb-Klinikum Aalen, am Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd und am Kooperationshaus, an der St. Anna-Virngrund-Klinik Ellwangen) durch das Ministerium für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg, nach Begehung der Gutachterkommission des Landesbeirats Onkologie, zertifiziert.


Somit gehört der Onkologische Schwerpunkt Ostwürttemberg zu den vierzehn Onkologischen Schwerpunkten in Baden-Württemberg, die gemeinsam mit den fünf universitären Tumorzentren (Comprehensive Cancer Center) eine flächendeckende onkologische Versorgung sichern. 


Für weitere Informationen über die Mitgliedshäuser, den OSP Vorstand, die Geschäftsstellen und das Sekretariat klicken Sie bitte jeweils auf den entsprechenden Button.